Projekt Schopperstraße - Stützpunkt zur Förderung von Gesundheit und Begegnung

Der "Stützpunkt zur Förderung von Gesundheit und Begegnung" im Seniorenwohnhaus Schopperstraße 23 bietet den derzeit 74 Bewohnerinnen und Bewohnern regelmäßige Beratungs- und Gesundheitsstunden, Pflegevisiten, Erzählcafés, verschiedene Veranstaltungen, Angehörigenberatung u.v.m. an.

Der Stützpunkt wurde 1993 mit dem Ziel eingerichtet, die immer älter werdenden Bewohner/innen in ihrer Betreuungs- und Pflegebedürftigkeit zu unterstützen und ihre vorhandenen Ressourcen zu fördern, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, noch lange in ihrem gewohnten Lebensumfeld verbleiben zu können.

Da die Aufrechterhaltung der Lebensqualität im Alter ein nicht immer selbstverständliches aber berechtigtes Anliegen ist, schätzen und nutzen die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenwohnhauses den "Stützpunkt zur Förderung von Gesundheit und Begegnung" intensiv als Anlaufstelle.

Die Angebote sind für alle Bewohnerinnen und Bewohner kostenlos.

Beratungsstunde:

jeden 2. Mittwoch ab 14:00 Uhr Erzählcafé

Erzählcafé:
jeden Freitag von 09:00 - 11:00 Uhr Beratungsdtunden

Gesundheitsstunde:
jeden Montag von 15:00 - 17:30 Uhr Gesundheitsberatung

Pflegevisite und Wohnungsbesuche nach Bedarf

 

Das Projekt wird gefördert durch: